Gewässeruntersuchung „FLOW-Projekt“ am 15. Mai

Zur Feldforschung für das gemeinsame Projekt von BUND und Helmholtz-Forschungszentrum hatten sich am 15. Mai bei wechselhaften Wetter Freiwillige aus Delitzsch und Umgebung am Rohgraben bei Reibitz am Umweltmobil eingefunden. Wir untersuchten das Gewässer unter Anleitung von Lilian Neuer und Julia von Gönner visuell, chemisch, physikalisch und entnahmen Proben zur Bestimmung der Kleinstlebewesen. Leider kamen wir nach etwa 4 Stunden Untersuchung (mit Kaffeepäuschen) zu einem niederschlagenden Ergebnis. Obwohl der Rohrgraben einen natürlichen Eindruck macht mit all der Vegetation an und im Wasser, ist die Qualität des Gewässers so schlecht, dass sich nur sehr wenige Arten finden lassen. Unsere Ergebnisse werden mit regelmäßigen Wasseruntersuchungen des Helmholtz-Forschungszentrum abgeglichen und werden ein Beitrag zur Konzeption geeigneter Gewässerschutzmaßnahmen sein.